Prozessoptimierung durch Leanmanufacturing 5. Teil

Exkurs: Lean­me­tho­den in Relation zu betriebs­wirt­schaft­li­chen Kenn­zah­len

Dieser Kurz­bei­trag beleuch­tet, welche Elemente des Lean­ma­nu­fac­tu­ring Port­fo­lios auf welche Kenn­zah­len einwirken. Diese Betrach­tung ver­deut­lich zwei Effekte:

  • es ist ersicht­lich, welche Methoden auf welche Kenn­zah­len verändern
  • zusätz­lich zeigt die Übersicht, dass die Methoden unter­schied­li­che Kenn­zah­len beein­flus­sen
    • Fazit: Ent­spre­chend der gewünsch­ten Ver­än­de­rung ist die ent­spre­chende Methode aus­zu­wäh­len.

Prozessoptimierung durch Leanmanufacturing 2

Kaizen

Begriffserklärung und Beschreibung

Kaizen kommt aus dem japa­ni­schen, und lässt sich in etwa mit dem Satz „der Weg zum besseren“ über­set­zen. Als ein Element des Toyota Pro­duk­ti­ons­sys­tems ist Kaizen ebenfalls Bestand­teil der Lean­ma­nu­fac­tu­ring Methoden. Die Werkzeuge und Methoden, die beim Kaizen zum Einsatz kommen (dazu später etwas mehr) haben das Ziel, Ver­schwen­dun­gen zu eli­mi­nie­ren. Solche Ver­schwen­dun­gen sind: